Die neuesten DeepVA-Innovationen: Changelog 22. August – 10. November

Wir entwickeln unser Produkt DeepVA ständig weiter, um den Bedürfnissen unserer Nutzer gerecht zu werden. Die neueste Version ist vollgepackt mit neuen Funktionen und Verbesserungen, die Ihnen eine größere Anpassungsfähigkeit und verbesserte Leistung bieten. Lesen Sie jetzt von unseren Updates, die DeepVA noch leistungsfähiger und benutzerfreundlicher machen.

Neues Zero-Shot Modell für Object and Scene Recognition

Unsere neueste Innovation: Ein Zero-Shot Modell in der Object and Scene Recognition zur Erkennung von Objekten und Szenen. Dieses Modell umfasst eine umfangreiche Sammlung vorab trainierter Labels und lässt sich jetzt mithilfe eines eigenen Wörterbuchs anpassen.

Hierbei können ohne die Notwendigkeit von Trainingsdaten sämtliche Objekte, also auch nicht reale Objekte, wie Zeichentrickfiguren, Tiere, Kosmetik usw. anhand eines individuell erstellten Wörterbuches identifiziert werden. Einsatzmöglichkeiten wären zum Beispiel die gezielte Schaltung von Werbung an spezifischen Stellen.

Neue Unterscheidungsmöglichkeit von Trainingsdaten

In der API gibt es jetzt ein neues Feld mit dem Namen „used_in_training“ für Dataset Samples. Dieses Feld gibt an, ob die Medien für das Training verwendet wurden oder nicht. Es ist optional und wird Teil des Antwortobjekts sein, wenn der Abfrageparameter „include_used_in_training“ während der Anforderung der Endpunkte /samples, /audios oder /images angegeben wird. Diese Änderung betrifft nur die Programmierschnittstelle und nicht die Benutzeroberfläche.

Übersetzungsfunktion der Speech Recognition Transkripte jetzt in API und Benutzeroberfläche verfügbar

Ab sofort können alle DeepVA-Nutzer*innen ihre Speech Recognition Transkripte in 27 Sprachen übersetzen. Bislang war diese Funktion nur in der API verfügbar, aber ab dem 22. August kann sie auch in der Benutzeroberfläche genutzt werden. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für globale Kommunikation und effizientes Arbeiten.

Neues Face Recognition Modell mit Klassen-IDs zur Vermeidung von Namensduplikaten

Wir haben ein aktualisiertes Modell (Version 25) für die Face Recognition von Prominenten veröffentlicht. Dabei wurden neue Identitäten hinzugefügt, und es werden nun auch Klassen-IDs für ihr bereits trainiertes Modell bereitgestellt. Die bereitgestellten Klassen-IDs dienen dazu, eine bessere Unterscheidung zu ermöglichen, wenn ein Name doppelt in Erscheinung tritt.

Was ist noch neu? Bug Fixes & Co.

  • Behebung eines Problems, bei dem Unicode-Dekodierungsfehler nicht ordnungsgemäß für benutzerdefinierte Wörterbücher behandelt wurden. Hinweis: Bitte verwenden Sie für Ihre Wörterbücher die Standardkodierung UTF-8, um Fehlermeldungen zu vermeiden
  • Verbesserungen seitens der Benutzerfreundlichkeit für Ergebnisse der Subtitle Detection und Speech Recognition
  • Korrektur eines Problems, bei dem die Erstellung des Speaker Dataset Creation aufgrund nicht vorhandener Daten zum Auslesen fehlschlug

Testen Sie die neueste Version von DeepVA und erleben Sie die Leistung von KI-gesteuerten Analysen mit erweiterter Anpassung und verbesserter Leistung. Entdecken Sie die grenzenlosen Möglichkeiten und verschaffen Sie sich tiefere Einblicke mit den hochmodernen Funktionen von DeepVA.

Alle Updates des DeepVA Changelog gibt es hier: https://docs.deepva.com/changelog/

Teilen

Tage :
Stunden :
Minuten :
Sekunden

Neueste KI-Nachrichten

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Keine Sorge, unser Newsletter ist für wichtige Neuigkeiten reserviert, so dass wir nur hin und wieder ein paar Updates versenden. Kein Spam!

🎉 Unser neues Produkt Deep Live Hub: Ihre Komplettlösung für Live-Streaming!  
This is default text for notification bar